Erfolgreicher 2. Leipziger Beneflitz

Laufen für den guten Zweck

Luafen im Clara-Zetkin-Park - Leipziger Kinderstiftung

Rund 220 Läufer aus ganz Mitteldeutschland haben sich trotz subtropischer Temperaturen am heutigen Samstag (04. Juli 2015) in Leipzig getroffen, um Kinder in Not tatkräftig zu unterstützen. Beim „2. Leipziger Beneflitz“ liefen sie gemeinsam 3.122 Runden auf einem Parcours im Clara-Zetkin-Park – das entspricht der Distanz von Leipzig bis ins sommerliche Marseille.

Den Startschuss gaben um 10 Uhr der Leipziger Schauspieler Dieter Bellmann und Biathlon-Olympiasieger Frank-Peter Roetsch. Ein Blechbläser-Quintett des MDR Symphonieorchesters untermalte den Auftakt mit einem festlichen Marsch.

Mehrere Unternehmen und Vereine stellten eigene Laufmannschaften auf, darunter die Handballer des SC DHfK und die Auszubildenden des Bildungsinstituts Mitteldeutschland. Der METRO-Großmarkt Leipzig sicherte mit kostenlosem Obst und Kaltgetränken die Verpflegung der Läufer, die Gerhard Müller GmbH installierte kurzentschlossen eine Gartendusche zur Abkühlung. Zahlreiche weitere Unternehmen unterstützen den Lauf mit Spenden, darunter das Ingenieurbüro Morgenstern und die Fa. Buderus.

„Pünktlich zum Beginn der Sommerferien möchten wir auf all jene Kinder hinweisen, für die es ohne Hilfe keine unbeschwerten Ferien geben wird“, erklärte Schirmherr „Professor“ Dieter Bellmann beim Startschuss. Der aus der Sachsenklinik bekannte Schauspieler unterstützt den Benefizlauf aus persönlicher Überzeugung: „In einer Welt, in der es noch immer Kinder gibt, denen es nicht so gut geht, will ich mithelfen das zu verändern. Deshalb ist es mir eine Herzensangelegenheit, den 2. Leipziger Beneflitz zu unterstützen!“

Alexander Malios, Vorstand der Leipziger Kinderstiftung zeigt sich von der Resonanz begeistert: „Wir sind begeistert, dass trotz des wirklich heißen Wetters so viele Läufer hier tatkräftig unterstützen! Herzlichen Dank an alle, die sich heute so sportlich dafür eingesetzt haben, dass Kinder aus prekären Lebenslagen eine Auszeit nehmen und schöne Ferientage erleben können!“

Auch wenn die genaue Spendenhöhe erst in einigen Tagen feststehen wird, zeichnet sich bereits jetzt ein deutlich fünfstelliger Betrag ab.

Die jüngste Teilnehmerin wurde übrigens von ihrer Mama im Kinderwagen über den Parcours geschoben – Pia ist gerade einmal einen Monat jung.

Der „Leipziger Beneflitz“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Leipziger Kinderstiftung und der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. „Die Johanniter engagieren sich in ganz Mitteldeutschland in zahlreichen sozialen Projekten für Kinder und Jugendliche, deshalb ist uns dieser Lauf eine echte Herzensangelegenheit!“, so Dietmar Link, Mitglied im sächsischen Landesvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen kleinen, großen und tierischen Läufern, Helfern und Spendern bedanken. Wir sehen uns spätestens im kommenden Jahr zum 3. Leipziger Beneflitz.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.