Rund 500 Läufer erlaufen 23.500 Euro beim 6. Leipziger Beneflitz

Neuer Rekord: 8.000 Runden für den guten Zweck gelaufen

Beneflitz 2019 - Leipziger Kinderstiftung

Beim 6. Leipziger Beneflitz am 29. Juni 2019 erreichten 480 Läuferinnen und Läufer mit rund 8.000 Runden eine Spendensumme von insgesamt 23.500 Euro – ein neuer Rekord in der Beneflitz-Geschichte.

Als Beneflitz-Schirmherren ging die komplette U23-Handballmannschaft des SC DHfK zusammen mit Geschäftsführer Karsten Günther an den Start. Gemeinsam erreichten sie über 500 Runden. Geschlagen wurden sie allerdings von den Laufteams aus den Kindertagesstätten des Regionalverbandes der Johanniter-Unfall-Hilfe. So liefen Eltern und Kinder aus der Kita „Claras Kinder“ ebenfalls stolze 500 Runden, während das Team des Kreativkindergartens „Tillj“ über 800 Runden erreichte.

Das Geld kommt Kinder- und Jugendprojekten in Sachsen zu Gute. So erhalten zum Beispiel sozial benachteiligte Kinder aus den Johanniter-Kitas finanzielle Unterstützung bei gemeinsamen Ausflugsfahrten. Von den Spendengeldern konnte zudem bereits zwei Kindern die Teilnahme am Sommerlager der Johanniter Jugend am Olbersdorfer See ermöglicht werden.

Die Leipziger Kinderstiftung hat in diesen Sommerferien schon Ferienprojekte im Naturcamp Großthiemig, am Grillensee, Besuche im Zoo Leipzig und verschiedene andere Sommerferienangebote unterstützt. 62 bedürftigen Kindern und Jugendlichen konnte damit bisher geholfen werden – weitere werden folgen.

Der Spendenlauf ist eine gemeinsame Aktion der Leipziger Kinderstiftung und des Regionalverbandes Leipzig/Nordsachsen der Johanniter-Unfall-Hilfe.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.