Sommerferiencamp 2015 der Leipziger Kinderstiftung

Stolze teilnahme am Sommercamp - Leipziger Kinderstiftung

Auch in diesem Jahr hat die Leipziger Kinderstiftung wieder ein Sommerferiencamp veranstaltet. Unser Projektleiter Daniel Andrä berichtet:

„Die Ferienfahrt von der Kinderstiftung Leipzig ging vom 13. bis 17. Juli mit Teilnehmern der Gemeinschaftsunterkunft Liliensteinstraße, die im Alter von 8-12 Jahren waren. Die Fahrt ging zum „Kiez am Braunsteich“ in Weißwasser. Das Zusammentreffen der verschiedenen Kinder schuf die Möglichkeit Vorurteile abzubauen und gegenseitiges Verständnis zwischen sozio- und interkulturell verschiedenen Charakteren aufzubauen. Gegen 9 Uhr am Morgen fuhren wir los und unsere Fahrt dauerte knapp drei Stunden.

Die 20 Kinder und drei Betreuer übernachteten in Bungalows. Die Kinder bewohnten 4  Bungalows für je 6 Personen. Die Bewohnerkonstellation der Bungalows wurde von den Betreuern aufgeteilt, so dass sich bekannte Untergruppen mit neuen Teilnehmern vermischten. Die Teilnehmer konnten sich auf dem Gelände des KIEZ am Braunsteich eigenständig bewegen. Sie hatten die Möglichkeit den Beachvolleyballplatz, Fußballplatz, Sinnestastpfad, Balancepfad, Fitnessraum, Tischtennisraum zu nutzen. Wir nutzen gemeinsame Aktivitäten wie ein Volleyball-, Fußballturnier, gemeinsames Gummikegeln, Naturwanderung und, und, und… Frühstück, Mittag und Abendbrot gab es zusammen mit anderen Gruppen in einem großen Gemeinschaftsraum.

Unseren ersten Nachmittag verbrachten wir mit gemeinsamen Spielen, wie beispielsweise Fußball, Seilspringen oder Kartenspielen. Nach dem Abendessen gab es ein Beisammensein begleitet von gruppendynamischen Spielen, bevor es ins Bett ging. Am Dienstag folgte ein Tagesausflug in die nahegelegene Erlebniswelt Krauschwitz (Schwimmhalle). Dort vergnügten sich die Kinder mit schwimmen, im Whirlpool, in der Wasserrutsche, Salztherme, oder im kühlen Außenbecken. Nach unserer Rückkehr verbrachten wir den Abend gemeinsam mit Grillen, so konnten wir den Tag gemütlich ausklingen lassen. Am Mittwoch blieben wir auf dem Gelände des Kiez. Wir vertrieben uns die Zeit beim
Minigolf, Kegeln und mit verschiedenen Spielen auf dem Spielplatz. Nachmittags gingen wir gemeinsam Stöcker suchen, mit denen wir abends ein Lagerfeuer machen wollten.

Dazu sollte es neben gemütlichem Miteinander noch Stockbrot und Marshmallows geben, bis sich auch dieser Abend zum Ende neigen würde.“

Vielen Dank, Daniel, an dich und die anderen beiden Betreuer, dass ihr den Kindern eine schöne und unbeschwerte Zeit beschert habt.

„Mit allen meinen Freunden in einem großen Haus schlafen. Super!“ (Samin Bigi)

„ Es ist gut weg zu sein, hier ist alles gut für Kinder“  (Alondra 10 Jahre)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.