Kleine Familie ganz groß

Tatjana Steyer und B. Malios - Leipziger Kinderstiftung

Ein steiniger Weg liegt hinter Tatjana Steyer. Sie musste viel kämpfen, für sich und ihre Familie. Mit Hilfe der Leipziger Kinderstiftung hat sie die größte Hürde jedoch bereits genommen.

Geldmangel und Beziehungsprobleme haben die alleinerziehende Mutter anfang des Jahres in große Not gebracht. Sie zog mit ihren drei Kindern nach Leipzig und hoffte, im Wohnort ihrer Mutter, die Dinge ordnen zu können. Doch das finanzielle Defizit und die emotionale Desorientierung erschwerten ihr den Neuanfang. Auch der desolate Zustand ihrer Wohnung war dann für das Jugendamt untragbar und sie nahmen die Kinder in staatliche Obhut. Ein Schock für Tatjana Steyer. Die Schulpädagogin des ältesten Sohnes informierte die Leipziger Kinderstiftung über die prekäre Lage der Familie. Sofort wurde der Kontakt mit der alleinerziehenden Mutter hergestellt und nach Lösungen gesucht. Die Leipziger Kinderstiftung vermittelte Tatjana Steyer Rechtsbeistand und unterstützte bei der Einrichtung ihrer Wohnung. Die Kinderzimmer wurden kindgerecht gestaltet, Möbel gekauft. Zusätzlich erhielt die arbeitslose Mutter Geld für Kleidung für sich und ihre Kinder. Auch die Richter haben gesehen wie groß die Bemühungen von Tatjana Steyer waren für sich und ihre Kinder ihr Leben zu regeln. Seit August leben alle drei wieder bei ihr. Tatjana Steyer ist überglücklich und stolz es soweit geschafft zu haben. Gern würde sie bald eine Ausbildung beginnen. Besonders aber hofft sie ihren Kindern ein schönes Leben bieten zu können.

Das hofft auch die Leipziger Kinderstiftung und wird die Familie weiterhin unterstützend begleiten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.