Aktion Zuckertüte stattet 75 Schulanfänger aus

Clownin Flotti Lotti und die Kinder gießen den Zuckertütenbaum - Leipziger Kinderstiftung

75 Schulanfänger erhielten am Mittwoch in der Integrativen Kita des DKSB kleine Zuckertüten. Die Kinder waren mit ihren Familien gekommen, um den bevorstehenden Schulanfang zu feiern. Eingeladen hatte die Leipziger Kinderstiftung in Kooperation mit der Stiftung Bürger für Leipzig.

Die Vereine Mütterzentrum e. V., Deutscher Kinderschutzbund Leipzig e. V. und FAIRbund e. V. hatten im Vorfeld die Familien ermittelt. Alle ABC-Schützen erhielten symbolisch eine gefüllte Zuckertüte mit den besten Wünschen für diesen wichtigen Lebensabschnitt.
Die Leipziger Kinderstiftung und die Stiftung Bürger für Leipzig sorgten für Gutscheine, die den Eltern für die Erstausstattung ihrer Kleinen mit Schulmaterial zur Verfügung stehen. Gefüllt wurden die von der LVZ gespendeten Zuckertüten mit Obst und Süßigkeiten von REWE sowie einem „Schlingel“-Plüschtier, dem Erdmännchen der Leipziger Volkszeitung. Von der Anndora Shopping-Welten GmbH wurden kostengünstig Ranzensets besorgt.

Tobias Schmidt hob bei seiner Begrüßungsrede die vorherrschende Armut hervor: „Die Kinder und deren Familien, denen es finanziell nicht so gut geht, sollen somit ein kleines Stück Unterstützung erhalten.“ Zugleich verwies der Hauptgeschäftsführer des Berufsbildungswerks Leipzig auf die nunmehr sechsjährige Erfolgsgeschichte der Aktion Zuckertüte.

Mitarbeiter des „Netz kleiner Werkstätten“ pflanzten im Anschluss den Zuckertütenbaum. Es ist in diesem Jahr eine Birnenquitte, die das Wachsen der „Kleinen“ symbolisiert und sie an ihre Wurzeln und Stärken sowie ihre Entwicklungsmöglichkeiten erinnern soll.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.