Noch mehr Synergien mit dem Jugendamt

„Wir sind gern bereit, Ihre Arbeit dauerhaft, projektbezogen und auch finanziell zu unterstützen. Sie gehören zu den Institutionen, die ebenfalls direkt an der Leipziger Basis arbeiten.“ Mit diesen Worten beantwortete der Vorstandsvorsitzende der Leipziger Kinderstiftung, Alexander Malios im Feburar 2011 eine entsprechende Anfrage des Jugendamtes der Stadt Leipzig, Dezernat V, Sachgebiet Straßensozialarbeit.

Er schlug vor, im nächsten Schritt Synergien und Kooperationen gemeinsam zu prüfen. Die Straßensozialarbeiter des Jugendamtes leisten konkrete und unbürokratische Hilfe für junge Menschen in besonders schwierigen Lebenslagen. Unter anderem seien dabei Probleme wie Drogen, Prostitution, Gewalt, Obdachlosigkeit sowie Straßenleben leider an der Tagesordnung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.