Nervenkitzel beim Erlebnislesen

Viel Spaß im Museum der Bildenden Künste

Fragerunde mit Boris Pfeiffer - Leipziger Kinderstiftung

Am 25. September 2013 lauschten 35 Kinder den Geschichten von Boris Pfeiffer. Der Berliner Jugendbuchautor las im Museum der Bildenden Künste vor Schülern der Lessing-Grundschule und der Ernst-Zinna-Schule. Beim anschließenden Rundgang erfuhren die Schüler zudem viel Wissenswertes und erhielten aufschlussreiche Antworten auf ihre Fragen.

Boris Pfeiffer, Jahrgang 1964, trug in einem der Gemäldesäle des Museums aus seiner Reihe „Unsichtbar und trotzdem da“ vor. Darin erleben  die Kinder Addi, Jenny und Agan spannende Abenteuer. Beim auszugsweise vorgetragenen Buch “Diebe in der Nacht“ geschehen in einem Berliner Museum nachts seltsame Dinge. Geister eines Bildes jagen dem  Museumswärter scheinbar große Angst ein. Die drei Spürnasen wollen dem Rätsel auf die Spur kommen und beginnen auf eigene Faust zu ermitteln – denn als Kind ist man oft unsichtbar und sieht deshalb mehr!

„Der Spaß am Lesen kann durch besondere Aktionen wie diese ganz einfach geweckt werden. Das Wissen um die Bedeutung des Lesens erwacht wieder in großen Teilen der Gesellschaft“ unterstützt Autor Boris Pfeiffer die Vorlesereihe der Leipziger Kinderstiftung nachdrücklich. Durch das Vorlesen an dem themenbezogenen Ort werde die Lust bei dem einen oder anderen vielleicht zusätzlich angeregt, hofft der 48-Jährige, der auch zahlreiche Folgen der bekannten Kinderkrimiserie „Die ??? Kids“ verfasste.

Als Kooperationspartner für diese Veranstaltung der Erlebnislesen-Reihe konnte das Museum der Bildenden Künste gewonnen werden. „Bildung und Unterhaltung greifen hier stark ineinander“ freute sich die Projektleiterin Christine Bödecker von der Leipziger Kinderstiftung über die durchweg begeisterten Kids. Dass der Plot des Buches so hervorragend zum Veranstaltungsort passt, fand auch bei den Lehrern Zuspruch. Geführt von Museumspädagogen gab es nach der unterhaltsamen Vorlesung und zahlreichen Autogrammwünschen an den Autor für die kleinen Gäste einen spannenden Rundgang.

Die Lesung wurde durch die Leipziger Kinderstiftung ermöglicht. Jedes Kind erhielt ein eigenes Exemplar des vorgestellten Buches sowie aus der „Die ??? Kids“-Reihe.

Es ist bereits die dritte Veranstaltung, die das Projekt „Erlebnislesen“ in diesem Jahr durchführt. Bewerben können sich Schulklassen, Spiel- oder Sportgruppen, die Spaß an erlebnisorientierter Literatur haben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.