Rückblick: Picknick der Stiftung Bürger für Leipzig

Team C der Leipziger Kinderstiftung - Leipziger Kinderstiftung - Fotograf: Regina Katzer

14. August 2011: Picknick der Stiftung Bürger für Leipzig
Die Stiftung „Bürger für Leipzig“ lud zur zweiten Auflage des Bürgerpicknick auf die Galopprennbahn Scheibenholz ein. Nachdem der erste Termin ins Wasser gefallen ist, spielte das Wetter bis fast zum Ende des Bürgerpicknics mit. Einen Rückblick auf den 14.08.2011 im Scheibenholz gibt es auf dieser Seite.

Unser Programm

14.30 Einlass
15.00 Begrüßung
15.15 Juliane Wilde und Band – Teil 1
15.30 Präsentation der Teams für das Steckenpferdrennen
16.00 Juliane Wilde und Band – Teil 2
16.15 Flüchtlingsrat gratuliert den besten Schüler/innen
16.30 Juliane Wilde und Band – Teil 3
17.00 Steckenpferdrennen
18.00 Verlosung
18.30 Dank und Verabschiedung
Moderation: Dr. Haik Porada und Raymonde Will

Liebe Stifterinnen und Stifter in Nah und Fern,
liebe Teams des 1. Leipziger Steckenpferdrennens,

nach dem sonnigen Nachmittag bei bester Stimmung auf der Wiese, dem unglaublichen Körpereinsatz der Teams und nach dem sich daran pünktlich um 18 Uhr anschließenden Platzregen haben die verbliebenen tapferen Helfer die nassen Zelte eingesammelt. Die Rennbahn stand jedenfalls wieder knöcheltief unter Wasser.

Wir sind insgesamt froh und glücklich, dass wir es mit dem zweiten Anlauf geschafft haben, uns selbst und den ca. 500 Gästen, darunter vielen, vielen Kindern, ein stimmungsvolles Picknick geboten haben. Gern hätten wir zumindest für die Aktiven und Helfer den Tag entspannter ausklingen lassen – das müssen wir nachholen.

Ob es ein gedrucktes LVZ-Echo gibt, ist ungewiss – aber immerhin die Online-Redaktion war mit Bild und Ton vor Ort. Weitere Fotos folgen, Mahmoud Dabdoub und einige weitere Hobby-Fotografen haben fotografiert, das Team von info tv Leipzig hat freundlicherweise gefilmt.

Eine traurige Nachricht noch: Unglücklich sind wir über den Einbruch in unseren Sicherheitstrakt auf der Rennbahn, wo wir die Wertsachen eingeschlossen hatten, u.a. die Preise für die Tombola. Ein Dieb hat die Tür zum Zimmer aufgebrochen und den Hauptpreis, das ipad 2 16 GB, mitgehen lassen. Bedeutet: die Gewinner, Azubis der LVZ, mussten mit leeren Händen nach Hause gehen. Wir müssen sehen, wir wir das lösen.

Das war unser Tatort am Sonntag – nicht so schlimm dramatisch wie der um 20.15 Uhr in der ARD ausgestrahlte Tatort in der Regie von Markus Imboden.

Die Helfer und Helferinnen erhalten in Kürze eine separate Mail mit der Einladung zum Helfertreffen – Dank und Auswertung in bewährter Weise bei Schreber’s im Gartenlokal.

Mit besten Grüßen
Angelika Kell

P.S. Gute Besserung an Wolfgang Merseburger, der durch eine aggressive Wespe geschädigt wurde, Hartmut Reichmann, der mit lädiertem Knie  zuhause bleiben musste und Petra Freiesleben mit ähnlichem Schicksal wegen Virusgrippe.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.