SC DHfK Handballer servieren im Restaurant des Herzens

Essen im Restaurant des Herzens - Leipziger Kinderstiftung

Die Leipziger Kinderstiftung hat am Donnerstag, den 22. Dezember, gemeinsam mit Spielern des Handball-Zweitligisten SC DHfK Leipzig bedürftige Familien im Restaurant der besonderen Art bewirtet.

Leipziger Kinderstiftung unterstützt das „Restaurant des Herzens“

Zusammen mit ihrem Charity-Partner, den Handballern des SC DHfK Leipzig, hat die Leipziger Kinderstiftung in den vergangenen Wochen und Monaten zu Sach- und Geldspenden zugunsten bedürftiger Leipziger Familien aufgerufen. Mit einem Großteil der Gaben wurde für die Kinder in den Räumlichkeiten der ehemaligen Stadtwerke-Kantine in der Bornaischen Straße eine Spielecke eingerichtet.Über die Freude der kleinen Gäste, zwei Tage vor dem Heiligen Abend, war Alexander Malios ebenso begeistert, wie über die tatkräftige Unterstützung der Spieler der 1. Männermannschaft und der ehrenamtlichen Kinderstiftungsmitarbeiter. Sie bedienten die rund 200 hungrigen Gäste an den Tischen: „Gerade in der Weihnachtszeit ist es besonders wichtig, dass die Handballer und wir gemeinsam zeigen, wie einfach und effektiv soziales Engagement in Leipzig sein kann. Hinzu kommt, dass die Spenden wie Kleidung, Schuhe oder Schul- und Spielsachen den Bedürftigen direkt zugutekommen“ sieht der Vorstandsvorsitzende der Leipziger Kinderstiftung den Erfolg der Taten im Dank der bewirteten Familien.
Zudem konnte in dem Saal eine Spielecke für Kinder eingerichtet werden.
„Die verschiedenen Mal,- Bastel- und Spielsachen haben den Kids super gefallen“ beschreibt der Kindersport-Koordinator der DHfKHandballer Daniel Andrä die kindergerechte Einrichtung des Spielbereichs. Dieser wurde den ganzen Nachmittag über von tobenden und spielwütigen Kindern in Beschlag genommen, erkundet und ausprobiert.
Im „Restaurant des Herzens“ erhalten bedürftige Menschen vom 6. Dezember bis zum 6. Januar täglich ein Drei-Gänge-Menü, deren Zutaten von Leipziger Unternehmen und Institutionen gespendet werden. Unter der Obhut von Powerfrau Sabine Glinkowski steht zudem das ganze Jahr über an den Wochenenden das „Café des Herzens“ sozial Benachteiligten offen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.