Erstes Sommerfest des SC DHfK und Leipziger Kinderstiftung

Rückblick

Kinderstiftung in Kooperation mit SC DHfK - Leipziger Kinderstiftung

Halb stattgefunden, halb verlegt – Sommerfest des SC DHfK nun für Juni 2011 geplant.

Als wäre nie ein einziger Regentropfen gefallen, so heftig lachte die Sonne am Samstag Mittag auf die Festwiese vor der Red Bull Arena. Noch wenige Stunden vorher hatte es wie aus Kübeln geregnet und dafür gesorgt, dass das Kinder-Sommerfest des SC DHfK ausfallen musste – so ein bisschen jedenfalls.

Aus den geplanten Mannschaftsspielen wurde nichts – zu groß die Verletzungsgefahr für die Kinder. Aber so ganz abbrechen wollte man das Fest dann doch nicht – schließlich hatten kleine und große Kinder dann doch noch Spaß. Und das war ja auch das Hauptziel des Festes: den Kindern die Freude an Sport und Bewegung zu vermitteln. »Wir wissen ja alle, wie nützlich Sport und Bewegung für die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder ist, also ist das natürlich unser großes Ziel. Wenn für uns als SC DHfK dabei das ein oder andere Handball-Talent den Weg in die Jugendmannschaft findet, haben wir natürlich nichts dagegen«, schmunzelt Kindersportkoordinator Daniel Andrä.

Das Sommerfest soll nun wiederholt werden, und das ist gut so, denn der Partner des Sommerfestes – die Leipziger Kinderstiftung – hofft auf viele Kinder und deren Eltern, die sich über die Arbeit der Kinderstiftung informieren und diese dann vielleicht sogar unterstützen. »Wir haben ein konkretes Ziel, das nennt sich Projekt Zuckertüte«, erklärt Vorstandsvorsitzender Alexander Malios. »Wir helfen ja Kindern aus Familien, denen es nicht so gut geht; und im August vor der Schuleinführung wollen wir 40 Kinder unterstützen, dafür ist dieses Projekt gedacht.«

Mitte Juni soll das Sommerfest dann so richtig steigen, und zwar vermutlich am Richard-Wagner-Hain. Die genauen Veranstaltungsdaten erfahren Sie dann hier.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Handballer des SC DhfK in Leipzig.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.