Aktion „Zuckertüte“ erwärmte die Herzen der Schulanfänger…

Gemeinsame Pflanzung des Apfelbäumchen - Leipziger Kinderstiftung

…am 25.Juli 2012 und das nicht nur wegen den Temperaturen von 32 Grad. Diese erlebten die Schulanfänger mit ihren Familien bei der gemeinsamen Pflanzung des „Zuckertütenbaumes“ – in diesem Jahr ist es ein Apfelbäumchen.

Vor vier Jahren von der Stiftung „Bürger für Lpz.“ ins Leben gerufen, erfreut sich die Aktion „Zuckertüte“ bei einkommens-schwachen Familien großer Beliebtheit. Worum geht’s dabei? Es geht darum, genau diesen Familien den Start ihrer Schulanfänger ideell und finanziell zu begleiten. Dies geschieht feinfühlig und in Abstimmung mit den Familien, wo denn ihr Hilfebedarf liegt. Seit zwei Jahren erlebt diese Unterstützung durch eine sich gut entwickelte Zusammenarbeit zwischen der „Stiftung Bürger für Lpz.“ der „Lpz. Kinderstiftung“, dem „FAIRbund e.V.“, dem „Dt. Kinderschutzbund e.V.“ und dem „Mütterzentrum e.V.“ eine noch größere Erreichbarkeit der Familien. So geschehen am 25.Juli, konnten wir doch 20 Schulanfänger auf dem Gelände der Kita des FAIRbund e.V. in der Erich – Zeigner – Allee 77 begrüßen. War das ein Gewusel, ein Lachen und große Freude gleichermaßen. Auch wegen den von der LVZ spendierten Zuckertüten nebst Schlingel. Das liebevoll gestaltete Buffett durch die Kita ergänzte das Wohlbefinden aller Anwesenden. Insgesamt werden bis zum Schuljahresbeginn 50 Schulanfänger eine Unterstützung erfahren. Dies ist auch möglich durch 3000.- Euro der LVZ aus der Initiative „MaleLE“ und den Aktivitäten der oben erwähnten Stiftungen und Vereinen. Das eingangs erwähnte Bäumchen ist mit 6 Jahren genauso alt wie die meisten „unserer“ Schulanfänger. Mögen beide gut in die Welt wachsen – aber das soll vor allem diesen Kindern gelten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.