Spatenstich für die Kita „Claras Kinder“

Erste Kita der Leipziger Kinderstiftung entsteht

Kita Clara´s Kinder - Leipziger Kinderstiftung

Die Leipziger Kinderstiftung freut sich über einen weiteren bedeutenden Meilenstein in ihrer Arbeit für Kinder und deren Familien: Am gestrigen 19.12.2014 wurde, noch wenige Tage vor Weihnachten, der symbolische erste Spatenstich für die Kindertagesstätte „Claras Kinder“ im Stadtteil Schönefeld gesetzt. Ab April 2016 sollen dort 117 Kindergartenkinder und 48 Kinderkrippenkinder betreut werden. Die Leipziger Kinderstiftung ist Bauherrin der Kita, Träger ist der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Spatenstich Kita Clara Weck - Leipziger Kinderstiftung

Die Kita in Schönefeld entsteht auf einer bereits vorhandenen Freifläche von rund 3.100 qm zwischen Clara-Wieck-Straße, Löbauer Straße und Stöckelstraße. Das doppelgeschossige Gebäude wird eine Nutzfläche von etwa 1.650 qm aufweisen, die Außenspielfläche wird sich auf rund 1.750 qm erstrecken. Das Investitionsvolumen von etwa 2,5 Millionen Euro wird durch die Stadt Leipzig über die Betriebskosten refinanziert. Alexander Malios, Vorstandsvorsitzender der Leipziger Kinderstiftung, betont: „Wir werden die Erträge aus der Vermietung nutzen, um weitere soziale Projekte in Leipzig zu unterstützen.“

Spatenstich Kita Clara Weck - Leipziger Kinderstiftung

Die pädagogische Arbeit mit den Kindern wird auf den fünf Säulen der Prinzipien von Pfarrer Sebastian Kneipp beruhen. Dies spiegelt sich auch in der architektonischen Gestaltung des Gebäudes und der Außenfläche wider. Bestandteile sind unter anderem eine Bewegungslandschaft, ein Wasserpavillon mit Sauna und Wassertretbecken, Nutzgarten, Gewächshaus und eine Kinderküche. „Kinder erfahren bei uns, dass sie von Erwachsenen wertgeschätzt werden und sich eben nicht über Leistung definieren“, so Wieland Keller, Regionalvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Unter den betreuten Kindern werden auch Kinder mit besonderen Bedürfnissen sein, die mit einer Behinderung leben oder von einer Behinderung bedroht sind.

Namensgeberin der Kita ist die Leipziger Musikpädagogin und Komponistin Clara Wieck, Ehefrau von Robert Schumann. Das Paar wurde in der Schönefelder Gedächtniskirche getraut. Auch die Grundschule nahe der künftigen Kita trägt seit kurzem ihren Namen.
Visualisierung/Spatenstichplakat Kita „Claras Kinder“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.